Sprachen
Entdecken Sie Korczak. Respektieren Sie Kinder. Werden Sie Mitglied.
Wenn das Wort ‚Kind‘ in Ihnen Fragen aufwirft, dann hat Korczak Ihnen etwas zu sagen. Wenn Sie sich für Kinderrechte interessieren, dann finden Sie bei Korczak inspirierende Ideen. Wenn Sie sich für Kinderliteratur interessieren, dann finden Sie bei Korczak wunderbare Seiten zum Lesen. Falls Sie Korczaks Anliegen unterstützen möchten, werden Sie Mitglied. Ein Anruf, ein Fax oder eine mail genügen!
Janusz Korczak: der alte Doktor
Korczak war Kinderarzt, Pionier der sozialen Medizin, Journalist, Schriftsteller, Dichter, Kinderbuchautor, Animator in Ferienlagern, Heimleiter, Kämpfer für die Rechte der Kinder, Universitätsprofessor, Radiomitarbeiter, der ‚alte Doktor‘, wie man ihn in Warschau nannte, und noch vieles mehr …
Das Kind hat das Recht, dass man seinen Kummer ernst nimmt.
Für Korczak sind Kinder vollständige Menschen und keine unvollständigen Erwachsenen: Kinder sind nicht Menschen von Morgen, sondern Menschen von heute. Ihre Gefühle, ihre Meinungen, ihren Sinn für Dringlichkeiten, ihre Rhythmen, ihre Träume, ihre Geheimnisse, ihre Intimitäten, ihre Werte, ihre Siege, ihre Niederlagen und ihren Kummer – auch denjenigen um ein verlorenes Steinchen – sind zu respektieren.
Die Korczak-Preise in der Schweiz und in Burundi
Um Korczaks Ideen bekannter zu machen, gibt es einen durch unsere Gesellschaft geschaffenen Korczak-Preis. Angesprochen sind Maturandinnen und Maturanden in Genf und Studierende in Burundi.
Erziehung: eine Korczak-Methode?
Korczak gibt Erziehenden keine Rezepte. Vielmehr unterstreicht er die Wichtigkeit des pädagogischen Einsatzes. Wichtig für ihn ist, sich selber immer wieder in Frage zu stellen und bevor man andern gegenüber Forderungen stellt, sich selber gegenüber authentisch und fordernd zu sein, und keine Angst zu haben, sich im Dschungel des Lebens zu verlieren. ‚Erkenne Dich selbst, bevor Du Kinder zu erziehen trachtest‘.
Das Kind hat das Recht auf Fehler
Ein halbes Jahrhundert vor der internationalen Kinderrechtskonvention forderte Korczak das Recht auf Achtung, auf Fehler, auf Eigentum, auf Erziehung, auf Protest gegen Ungerechtigkeit und sogar auf eine gelegentliche Lüge.